Handyspiele für draussen

 

nAbend!

Ähnlich wie bei den zeitsouveränen Spieleseiten möchte ich heute einige Spiele für Android vorstellen, bei denen das GPS- Signal und damit die Position des Spielers wichtiges Spielelement ist. Die Betrachtung der Spiele beruht auf meinem eigenen Spielerlebnis und ist daher subjektiv.

„Ist das sowas wie Pokemon?“ Ja, genau. Aber die Platzhirsche wie Pokemon Go oder Geocaching kann ja jeder. Es gibt noch ein paar Perlen, die leider (noch) viel zu wenige Leute spielen. Und die Masse an Zielen ist bei den meisten Spielen mit entscheidend für den Spielspaß. Das ist übrigens der Grund, warum ich Pokemon Go nicht so regelmäßig spiele, meine Homezone ist nahezu Pokestop- und Arenafrei.

BADGE(R)S

Dem Spielinteressierten fällt vielleicht etwas auf, wenn er auf die Webseite geht, die Grafiken wirken irgendwie vertraut. Na, dämmerts? Ich sag mal… Igel? Arche? Der Autor dieses „casual location based MMO“ ist Frank Nestel, bekannt von vielen schönen Brett- und Kartenspielklassikern von „Doris und Frank“!

Worum geht es? Um Badges. Man sammelt sie ein, man produziert sie, man legt sie aus. Je mehr verschiedene Badges man hat, um so mehr Platz hat man für weiter Badges. Es gibt verschiedene Vergünstigungen, die man sich erspielen kann. So kann der Radius, in dem man einsammeln kann wachsen, man kann schneller produzieren oder sogar die einfarbigen „Badges“ mit einem individuellen Bild gestalten. Natürlich gehen die Badges auch irgendwann wieder auf Reisen und machen weitere Kilometer beim nächsten Spieler.

Das Spiel ist noch in der Betaphase, daher spielen recht wenig. So bin ich trotz niedrigem Level nicht nur der Leader meiner Homezone sondern sogar von Kölner Randbezirken. Eine Heatmap und umfangreiche Statistiken kann man schön auf der Webseite durchstöbern.

SIGHTER

Auf der Webseite von Sighter wird die Möglichkeit von Teambuilding besonders hervorgehoben. Vielleicht liegt es daran, dass niemand merkt, was das für eine schöne App ist, um andere Menschen zu schönen Orten zu führen. Die Idee ist simpel. Du entdeckst einen schönen Fleck, ein bemerkenswertes Detail oder Ähnliches in der Landschaft. Mit der App machst du ein Foto und lädst es, eventuell erweitert um Schlagworte oder sogar einen geheimen Hinweis hoch. Andere Spieler sehen das Foto, die Richtung und die Entfernung. Sie versuchen nun, genau das gleiche Foto zu machen. Das wars auch schon!

KORT

Kort nutzt den Spieltrieb der Menschen aus, um die Open Street Maps noch besser zu machen. Vor Jahren als eher statische Webseite gestartet, gab es vor kurzem endlich den Relaunch als App, der das Spiel viel einfacher gestaltet. Die Idee: Aufgrund deiner Position werden dir Spots auf der Karte gezeigt, die für Unklarheit auf dem Kartenmaterial von OSM sorgen. „Wie heißt das neue Restaurant an der Ecke?“, „Ist dieser Feldweg asphaltiert“, „Wie schnell darf man auf diesem Zubringer fahren?“ und ähnliches. Kannst du die Fragen beantworten gibt es Punkte, werden diese Antworten später von anderen Spielern bestätigt, gibt es nochmal Punkte oben drauf.

FLAGSTACK

Flagstack entdeckte ich zufällig auf einem Geocaching- Event in Essen. Auch hier geht es um das Einsammeln von virtuellen Gegenständen, nämlich Flaggen. Jede Flagge kann nur einmal pro Spieler eingesammelt werden. Natürlich gibt es dafür Punkte. Auslegen kann man selbst auch Flaggen. Neben den Grünen, die man relativ einfach zum Beispiel fürs Einloggen bekommt gibt es noch zahlreiche andere, manche funktionieren nur nachts, bei manchen ist die Belohnung zu „erwürfeln“ und wieder andere müssen ähnlich wie Munzees gescannt werden. Diese besonderen Flaggen sind allerdings nur in Paketen gegen bare Münze zu kaufen. Ähnlich wie der Premiumaccount, der neben einigen Flaggen auch die Möglichkeit mitbringt, bereits gesammelte Flaggen auf der Karte auszublenden.

 

Vielen Dank

Der Frank

2 Replies to “Handyspiele für draussen”

  1. Du hast den Klassiker vergessen: Ingress! Wurde von Niantic Jahre vor Pokémon veröffentlicht, ist deutlich strategischer und hat immer noch eine große Anzahl vernetzter Spieler … auch in OWL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.